Branding, Wissenschaftsgrafiken, Exponate
Permafrost im Wandel

Wissenschaftsgrafiken

Den großen Flächenanteil von Dauerfrostboden und die riesige Menge, an im Permafrost gespeicherten, Kohlenstoff zu veranschaulichen, dazu dienen diese Illustrationen.

Exponate

Ein Forschungsprojektteam des Alfred-Wegner-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Potsdam hat im Rahmen des EU-Forschungsprojekt PETA-CARB fünf Jahre lang die Auswirkungen des Permafrost-Tauens in der Arktis auf Klima und Umwelt erforscht. Um die Ergebnisse auch ins öffentliche Bewusstsein zu bringen, benötigt man gute Wissenschaftskommunikation. Mit einer Zeichnung auf einer Serviette fing alles an.

Durch einen vom BMBF ausgelobten Preis konnte die Kommunikation auf ein anderes Level gehoben werden. Es entstanden in Zusammenarbeit mit mrp media und Juliane Lenz Objekte, Grafiken und Exponate, die im öffentlichen Einsatz, in Schulprojekten oder bei der Langen Nacht der Wissenschaft Interessierten die Forschungsergebnisse veranschaulichen und erklären. Hier die Preisträger des Ralf-Dahrendorf-Preises

Forschungsergebnisse aus der Arktis für die Gesellschaft aufbereitet

Quelle: Alfred-Wegner-Institut Potsdam (AWI)

Copyright: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Umsetzung: Kompaktmedien

Videodokumentation

Für mehr Wissenschaftskommunikation im Europäischen Forschungsraum vergibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung den Ralf-Dahrendorf-Preis. Diese Unterstützung hat das Kommunikationsvorhaben „Permafrost im Wandel“ vorangetrieben. In diesem Film des BMBF werden Ergebnisse und u. a. auch die, von uns gemeinsam mit dem AWI entwickelten, Exponate gezeigt, die seit 2021 genutzt werden können, um Menschen das Thema näher zu bringen und die Folgen des Klimawandels und des Permafrost-Tauens nachzuvollziehen und hautnah zu erfahren. Mehr dazu